Welcome Visitor:

Markus Bill

1975 wurde in St. Wendel ein Mann geboren, um zu singen. Seitdem erhob Markus Bill seine Stimme in vielen unterschiedlichen Gruppen, wie z.B. in den Bands The Beavers, und Twice a Week.

Er war ein langjähriges Mitglied des Musikvereins Niederlinxweiler und Gastsänger bei Brass Maschine. Zu seinen momentanen Projekten zählt Santa Clause and The Swinging Reindeers und der allseits bekannte Chorwurm.

Sein Herz schlägt für den Jungen Chor Da Capo, in dem er schon lange Zeit als Chorsänger und Solist tätig ist. Mit einigen aus diesem Ensemble nahm er auch 2003 am Vorsingen für das Musicalprojekt Neunkirchen teil, welches ihn gleich für eine Hauptrolle verpflichtete.

In „The Casting“ spielte er Jan Jansen, den jungen Mann mit der zauberhaften Stimme, der es einfach nicht schafft, vor die Jury zu treten. In den beiden Folgejahren stand er bei „Merlin - wir können auch anders“ als der Tod auf der Bühne. Die dunkle Aura dieser Rolle schien zu gefallen, in „Elisabeth“ war er ein weiteres Mal in der Rolle des Todes zu sehen. Frank ´n Furter aus der „Rocky Horror Show“ zählt ebenso zu Bills Repertoire wie Marius aus „Les Misérables“ und Rusty in „Starlight Express“.

Dem Hang zu möglichst vielen unterschiedlichen Rollen wurde auch seine Besetzung in „Viel Lärm um nichts“ gerecht. Hier verkörperte er Claudio, den hitzköpfigen Liebhaber, neben der vollkommen durchgeknallten Rolle des Holzapfels.

Der energiegeladene Tenor tankt am liebsten auf bei einer Tasse Kaffee. Neben seiner Musik ist die Welt von Walt Disney eine seiner wichtigsten Interessen.

In „Die Jugend der Musketiere“, der zweiten Inszenierung der Company, spielte Bill den verwöhnten Louis XIII., König von Frankreich und bewies mit seiner weiteren Rolle Lord Buckingham wieder einmal seine Liebe zu den unterschiedlichsten Charakteren.

"Bohemian Dreams", unsere Musik-Revue der anderen Art, war wie für Bill gemacht. Hier konnte er als Psychoclown Jack seinen ungewöhnlichen Rollen treu bleiben und als Artist Tommy mit seiner unverwechselbaren Stimme verzaubern.

Als Tybalt in "Romeo und Julia" erlebten wir ihn zum ersten Mal als richtigen Bösewicht.
In der Musicalversion von "Hamlet" konnte man sich erneut über einen singenden Bill freuen - in der Rolle von Hamlets besten Freund Horatio.

Nun kehrt Bill endlich auf die Bühne der Company zurück - als Albin in "Ein Käfig voller Narren".